Springt zur Strecke 3033: (Linz/Rhein - St. Katharinen -) Neustadt/Wied - Flammersfeld (Kasbachtalbahn / Wiedtalbahn) [Streckenübersicht]  [Impressum] [Sitemap] [Bilder] [Geschichte] [Landkarte] [Fenster schließen] Springt zur Strecke 3102: [Gerolstein - Prüm/Eifel -] Pronsfeld - Neuerburg (Kr. Bitburg)

Tunnelportale


Bilder der Strecke: 3101 (Stillgelegt / KBS 248m)

2 Tunnel (778 Meter)Bleialf-1  Bleialf-2 

[Gerolstein - Prüm/Eifel -] (Pronsfeld -) Bleialf - Ihren (- Landesgrenze - Lommersweiler/Belgien) [- St. Vith/Belgien]
(Westeifelbahn)

Bleialfer-1-Tunnel  [BIT]  (RP)

Ostportal des Bleialfer-1-Tunnels (Foto: Georg Michaelis)

Länge:
401 Meter

Streckenteil:
Bleialf - Ihren

Lfd-Nr, Direktion:
190, Sar-024

Seite/Quadrant:
72 B Nicht im Eisenbahnatlas
74 A2 Nicht im Eisenbahnatlas

bei km:
43,4

Verschüttetes Westportal des Bleialfer-1-Tunnels (Foto: VSO)
Ostportal, vom ehemaligen Bahnhof Bleialf (vor 1945)
(Foto: Georg Michaelis, Geschichtsverein "Zwischen Venn und Schneifel")
1918 stillgelegt,
1945 verschüttet
Verschüttetes Westportal, vom ehemaligen Bahnhof Ihren
(Juni 2005) (Foto: VSO)

Bleialfer-2-Tunnel  [BIT]  (RP)

Ostportal des Bleialfer-2-Tunnels (Foto: Ralf Kremer)

Länge:
377 Meter
Durch Einsichtnahme ins
Streckenbuch der DB


Streckenteil:
Bleialf - Ihren

Lfd-Nr, Direktion:
191, Sar-025

Seite/Quadrant:
72 B
74 A2

bei km:
43,5

Westportal des Bleialfer-2-Tunnels (Foto: Ralf Kremer)
Ostportal, vom ehemaligen Bahnhof Bleialf (Januar 2007)
(Foto: Ralf Kremer)
  Westportal, vom ehemaligen Bahnhof Ihren (Januar 2007)
(Foto: Ralf Kremer)
 
In den deutschen Eisenbahnatlanten von Schweers + Wall, in der DB-Datenbank und bei Wikipedia werden 400 Meter als Länge genannt, auch die Inschrift am Ostportal zeigt diese Länge. Eine Messung auf der TK5 Bleialf-West des Landesamtes für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz ergibt jedoch eine Länge von 420 Metern, bei einer Einsichtnahme ins Streckenbuch der DB, die vor einigen Jahren erfolgte, wurde die Länge von 377 Metern festgestellt. Auf einer Tafel, die beim ehemaligen Bahnhof Pronsfeld steht, befindet sich ein Bild, dass den Bau der zweiten Röhre im Jahr 1917 zeigt. Dort wird eine Länge von 361 Metern angegeben. Es wäre deshalb nun eine Messung vor Ort angebracht.
Eine Anfrage an die Ortsgemeinde Bleialf wurde bisher noch nicht beantwortet.

Geschichte:

Die Strecke Pronsfeld - Bleialf - Ihren - Lommersweiler/Belgien - St.Vith/Belgien gehörte zu den militärisch wichtigen Linien.
1883 war Prüm durch eine Eisenbahnverbindung an die Hauptstrecke in Gerolstein angeschlossen worden. 1888 konnte man bis Pronsfeld fahren und von dort Anschluss über Bleialf über Lommersweiler nach St.Vith bekommen, das seinerzeit in der preusischen Rheinprovinz lag.

Außer dem heute noch sichtbaren Bleialfer Tunnel existierte früher eine zweite, ältere Röhre, die mit einer Länge von 401 Metern 1888 erbaut worden war, jedoch 1918, nach anderer Quelle erst 1930/31, außer Betrieb gesetzt und 1945 gesprengt wurde. Während des 2. Weltkrieges war hier ein Rüstungsbetrieb mit Zugang von Röhre 2 her untergebracht. Dieser Verbindungsgang besteht heute noch und ist etwa 2 Meter hoch und etwa 2 Meter breit. Äußerlich ist kaum mehr etwas vom Tunnel 1 zu erkennen.

Durch Sprengung zerstörter Tunnel der Vennbahn (Foto: Wikipedia-Benutzer Markus Schweiß)  
Durch Sprengung zerstörter Tunnel der Vennbahn
(Fotografiert im August 2004 von Markus Schweiß, GNU, zum Originalbild)
 
Die Inbetriebnahme des Tunnels 2 war am 1. Januar 1917. Dieser befand sich nordöstlich im Abstand von 11,5 Metern von Tunnel 1 und wurde von der Firma Grün und Bilfinger AG aus Mannheim gebaut, war angeblich ebenfalls 400 Meter lang. Die Breite beträgt 5 Meter und ist damit für eine eingleisige Strecke ausgelegt. Die Höhe der Tunnelröhre beträgt 5,7 Meter. Die Seitenwände sind betoniert, die Decke mit roten Ziegelsteinen gemauert. In den ersten beiden Dekaden des 20. Jahrhunderts wurde die Strecke der Westeifelbahn sukzessiv zweigleisig ausgebaut. Am 31. Januar 1945 wurde durch Sprengung eines mit Panzerfäusten beladenen Bahnwagens das Tunnelgewölbe auf der Bleialfer Seite auf einer Länge von 80 Metern eingedrückt und zerstört. Die Wiederinstandsetzung erfolgte im Jahre 1950.

Am 31. Dezember 1965 wurde der Gesamtverkehr zwischen Bleialf und Ihren (Grenze), und damit jeglicher Schienenverkehr durch den Tunnel, eingestellt. Zum gleichen Zeitpunkt endete auch der Personenverkehr zwischen Pronsfeld und Bleialf. Anschließend wurde die Strecke bis nach Pronsfeld zurückgebaut.

Der Bleialfer Tunnel wurde 1972 mit roten Ziegelsteinen zugemauert. Die Röhre verfiel daraufhin buchstäblich in einen langen Dornröschenschlaf. Vor kurzem kam er jedoch wieder ins Gespräch, nämlich, wie könnte es anders sein, im Rahmen der Radwegplanungen.

Der neue Radweg führt, wadenfreundlich, durch den wieder geöffnenden Tunnel, wie auf den Seiten Bahntrassenradeln von Dr. Achim Bartoschek zu sehen ist.

Zum Schutz der Fledermäuse gibt es nach dem Vorbild des Milseburgtunnels eine Wintersperre zwischen dem 1. November und 31. März. Die neue Vermauerung des Tunnels mit hellen Steinen unter Einlassung eines breiten Tors sowie eines Lüftungsschachts bzw. Flugschneise für Fledermäuse ist Anfang September 2006 erstellt worden.

Diese Strecke mündet nach Norden schwenkend in Lommersweiler/Belgien in die Vennbahn ein, die als Strecke 2563 von Luxemburg nach Aachen führt. Auf diesem weiteren Weg der Strecke gibt es auf belgischem Gebiet kurz hinter Lommersweiler noch 2 eingleisige Tunnel, nebeneinander liegend, 120 Meter und 166 Meter lang, von denen einer durch Sprengung zerstört wurde.
Quellen: Zwischen Venn und Schneifel, St.Vith Lommersweiler Steinebrück: Bahnbau in schwierigem Gelände
und Wikipedia, Bleialfer Tunnel
Dieser Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution / Share Alike verfügbar.

Landkarte:

[Gerolstein - Prüm/Eifel -] (Pronsfeld -) Bleialf - Ihren (- Landesgrenze - Lommersweiler/Belgien) [- St. Vith/Belgien]
(Westeifelbahn)

Ausschnitt aus Kursbuchkarte von 1958

Hinweis:

Springt zur Strecke 3033: (Linz/Rhein - St. Katharinen -) Neustadt/Wied - Flammersfeld (Kasbachtalbahn / Wiedtalbahn) Valid CSS!Valid XHTML 1.0 TransitionalSollten Sie Fehler an den Daten entdecken oder Ergänzungen haben, so können Sie eine Mail an mich schicken.
 
Springt zur Strecke 3102: [Gerolstein - Prüm/Eifel -] Pronsfeld - Neuerburg (Kr. Bitburg)
Trennlinie